Kultur & Natur in Südtirol

Kultur & Natur in Südtirol

Von Anna-Sophie Herold

Praktikum:
Jede Schülerin und jeder Schüler muss ein Pflichtpraktikum nach dem 3. Jahrgang absolvieren. Schnell stand für mich fest, dass ich dieses in Südtirol machen möchte, denn ich wollte dadurch meine italienischen Sprachkenntnisse und meine fachpraktischen Kompetenzen im Bereich Service verbessern. So machte ich mich auf die Suche nach einem freien Praktikumsplatz und wurde im Hotel Engel Gourmet & SPA in Welschnofen, in der Nähe von Bozen, aufgenommen. Am 01.06.2018 begann meine Zeit als Praktikantin und endete am 31.08.2018. Meine Hauptaufgaben bestanden darin, den Speisesaal zu reinigen bzw. aufzuräumen, Tische einzudecken und das Service durchzuführen. Es war teilweise sehr anspruchsvoll, jedoch hat mir die Arbeit sehr viel Spaß gemacht, da ein sehr angenehmes Arbeitsklima herrschte.

Der Ort Welschnofen:
Welschnofen ist eine kleine Gemeinde mit knapp 1.950 Einwohner_innen. Der Ort befindet sich im Eggental rund 20 Kilometer von der Stadt Bozen entfernt. In den Sommermonaten kann man hier sehr gut wandern und die Natur genießen. Auch kann man hier großartige Touren mit dem Mountainbike unternehmen. Des Weiteren gibt es auch die Möglichkeit zu reiten oder Lama-Trekking zu betreiben. In den Wintermonaten kann man hier im Skigebiet namens „Carezza Ski“ schifahren gehen, auch besteht die Möglichkeit des alternativen Skisports wie z. B. Schneeschuhwandern.

 

Umgebung:
Nur wenige Autominuten entfernt befindet sich der Karersee (Lago di Carezza), dieser See ist ein Bergsee mit türkisblauem Wasser. Es führt auch ein Wanderweg um den See, welcher nicht sehr anspruchsvoll ist und in ca. 45 Minuten zu schaffen ist. Wenn man einmal genug von der Natur hat, kann man auch nach Bozen oder die Kurstadt Meran zum Einkaufen fahren, denn diese Städte sind berühmt für ihre Laubengänge mit Einkaufsgeschäften. Bozen ist von Welschnofen aus auch sehr leicht mit dem Bus erreichbar. Südtirol ist auch für seine Weine bekannt und so kann man auch verschiedene Keltereien besuchen.

Freizeit:
Meine Freizeit verbrachte ich hauptsächlich auf den Bergen, ich ging sehr gerne wandern und genoss die Natur. Auch durften Besuche der Stadt Bozen nicht fehlen. Und ich besuchte mit meinen Großeltern die Kurstadt Meran, welche mir mit ihrem mediterranen Flair sehr gut gefallen hat.

Ich finde, dass man Südtirol einmal besucht haben sollte, denn es gibt für jeden das passende Angebot, egal ob jemand die Natur liebt oder gerne kulturell etwas sehen möchte.

Share This Story, Choose Your Platform!